Berufs-Bildung mit Zukunft
Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.

Basiskurs zur zusätzlichen Betreuungskraft 160h
entsprechend den Richtlinien des §43b, §53b SGB XI des GKV

Die Aufgabe der nach den Richtlinien §43b SGB XI zu qualifizierenden Betreuungskräfte ist es, die betroffenen Heimbewohner zu Alltagsaktivitäten zu motivieren und sie dabei zu betreuen und zu begleiten. Als Betreuungs- und Aktivierungsmaßnahmen kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können.
Modul 1: Basiskurs Betreuungsarbeit in Pflegeheimen                        (100 Stunden)
Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterskrankheiten, Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation (Hilfen bei der Nahrungsaufnahme, Umgang mit Inkontinenz, Schmerzen und Wunden usw.) sowie der Hygieneanforderungen im Zusammenhang mit Betreuungstätigkeiten zur Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung
Modul 2: Aufbaukurs Betreuungsarbeit in Pflegeheimen                        (60 Stunden)
Kommunikation und die Umgang mit betreuungsbedürftigen Menschen
Rechtskunde (Grundkenntnisse des Haftungsrechts, Betreuungsrechts)
Hauswirtschaft und Ernährungslehre mit besonderer Beachtung von Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Demenzkranke
Bewegung für Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen,
Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten
dieser Kurs wird in Voll und Teilzeit angeboten und kann berufsbegleitend geplant werden..

Dieser Kurs wird berufsbegleitend angeboten und ist nicht Förderfähig durch einen Bildungsgutschein